Menü Schließen

Wenn die Spenden mit dem Radl kommen

Es ehrt uns jedes Mal aufs Neue, wenn Menschen, die sich jahre- und jahrzehntelang ehrenamtlich engagieren, auf uns zukommen und und unterstützen möchten. So geschehen auch bei den „Predinger Radfahrern“: Obmann Franz Demuth hat uns im Namen seines Teams im Jänner kontaktiert und uns für heuer seine Unterstützung zugesagt.

Predinger Radfahrer? Der Verein geht zurück auf den allerersten Radclub in Preding, der bereits am 26. August 1894 (!!) gegründet wurde. Franz Demuth, der ein weithin bekannter Antiquitätenhändler ist, hat bei einer Räumung das Mitgliedsbuch des damaligen Vereins entdeckt und nachgeforscht. Mehr als 100 Mitglieder soll der Verein damals gezählt haben.

Franz war begeistert von der Idee und fand schnell Mitstreiter, den „alten“ Verein neu aufleben zu lassen: Und so ist der heute ein ganz besonderer Verein in Preding ansässig – die „Predinger Radfahrer“, die im Sinne des Ur-Vereins jährlich zahlreiche Veranstaltungen rund um den Radsport und die Geselligkeit veranstalten und mehrere (Oldtimer-)Radausflüge in der gesamten Steiermark und darüber hinaus organisieren.

Das Vereinslokal des Clubs befindet sich mittlerweile in Pöls, wo die „Radlfahrer“ an den Wochenenden den Heurigen „Jagahansl“ betreiben. Wir als Familie Krainer sind nicht nur stolzes Mitglied im Club, sondern auch Spendenempfänger: Bei der Weihnachtsfeier am 1. Dezember übergaben uns der Clubvorstand einen Scheck in Höhe von 500 EURO.

Wir sagen herzlich DANKESCHÖN, und allzeit gute Fahrt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

CAPTCHA *